Drehtürensysteme

Das Drehtürsystem ist an der Aussenwand verstärkt. Die Gehrungseckverbinder aus Aluminium werden doppelt verpresst und bei Türen zusätzlich verklebt. Neben der Kedernut befindet sich die Aufnahmenut für das Sockelblech und die Griffplatte. An der Innenfläche befindet sich die Aufnahmenut für die Beschläge, Bürsten und das Magnetprofil. Das Sprossenprofil ist gewebeteilend und hat ebenso eine Aufnahmenut für das Sockelblech. Es können unterschiedliche Gewebearten eingebaut werden. In Kombination mit dem Sockelblech wird eine hohe Quersteifigkeit bei Türen erreicht. Das gewebeteilende Griffsprossenprofil erhöht die Quersteifigkeit bei breiten Türen. Zur Abdichtung bei unterschiedlichen Türschwellen steht alternativ ein höhenverstellbares Bürstenprofil mit 2 Aufnahmenuten zur Verfügung. Es stehen 2 Rahmenprofile mit einer Aufnahmenut für Bürsten und das Magnetprofil zur Verfügung.

Das Z-förmige Rahmenprofil KTZ-6 ist für den flächenbündigen Einbau im Überschlag. Das Montagerahmenprofil KTR-6 ist sowohl für den flächenbündigen Einbau als auch zum Aufschrauben auf den Blendenrahmen. Die Beschläge sind 3-teilig und in den Standardfarben lieferbar. Scharniere mit Schließfeder sind ebenfalls lieferbar. Die Griffschale mit Griffplatte und der Bügelgriff sind ebenso in den Standardfarben lieferbar. Der Griffknopf ist Messing vernickelt.